Winterschutzkleidung – darum ist Sie so wichtig!

winterschutzkleidung

Winterschutzkleidung bei Arbeiten in der Kälte ein Muss

Im Winter ist das Arbeiten im Freien nicht immer ein Vergnügen. Gerade dann nicht, wenn wetterfeste Berufsbekleidung fehlt. In der kalten Jahreszeit ist es ganz besonders wichtig, auf die richtige Berufsbekleidung zu setzen, um etwa krankheitsbedingte Ausfallzeiten zu verhindern.

Berufsgruppen, die viel im Freien arbeiten wie etwa Dachdecker, Zimmerer, Gerüstbauer, Rohbauer oder Maurer sind Kälte, Nässe und Zugluft ansonsten schutzlos ausgesetzt. In kürzester Zeit kühlt ihr Körper aufgrund niedriger Temperaturen, Schnee, Regen und Wind ab. Aber auch für Berufsgruppen, die häufig von Indoor- zu Outdoortätigkeiten wechseln wie beispielsweise LKW-Fahrer kann es hart sein, den Winter zu überstehen.

Grund für Arbeitsausfälle sind nicht nur Erkältungen sondern auch ernstzunehmende Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystem. Sie sind besonders tückisch, da sie zu chronischen Beschwerden werden können. Aktuelle Zahlen der Krankenkassen und Berufsgenossenschaften zwingen zum Handeln, denn sie belegen, dass der Krankenstand und die Fehlzeiten in vielen Berufsgruppen im Winter um etwa 15 % höher liegen als im Sommer.

Der Kälte Herr werden- Schutz und Komfort sind Qualitätskriterien für Arbeitsschutzkleidung

Professionelle PSA und Wetterschutzkleidung trotzen Wind und Wetter. Bei Umgebungstemperaturen bis -5° C kommt Wetterschutzkleidung zum Einsatz, während bei Temperaturen von weniger als -5° C zu Kälteschutzkleidung gegriffen werden sollte. Ein immer noch bewährtes Prinzip, um Kälte zusätzlich abzuschirmen, ist das Zwiebelprinzip. Hierzu werden mehrere Lagen Kleidung übereinander getragen. Die Unterwäsche transportiert die Feuchtigkeit nach außen, wo eine eventuelle Fleece- Schicht die Feuchtigkeit aufnimmt und für Wärme sorgt. Die oberste Kleidungsschicht hält Nässe wirkungsvoll vom Körper ab.

Bewährt haben sich wind- und feuchtigkeitsabweisende Funktionsgewebe. Sie verhindern nachhaltig das Eindringen von Wind, bleiben gleichzeitig lange wasserdicht und lassen dennoch die Körperfeuchtigkeit entweichen. So ermöglichen sie einen optimalen Luft- und Wärmeaustausch. Ein zusätzlicher Vorteil liegt auf der Hand, denn sie vereinen Prävention und Komfort. Insbesondere der letzte Punkt ist vielen Arbeitnehmern besonders wichtig, denn Wetterschutzkleidung soll bei der Arbeit nicht lästig sein. Was nützt schon die beste Schutzkleidung, wenn sie nicht getragen wird, weil sie unbequem ist?

Arbeitgeber steht in der Pflicht

Unternehmen müssen ihren Mitarbeitern Arbeitsschutzkleidung zur Verfügung stellen. Sie sind rechtlich zu einer Gefährdungsbeurteilung verpflichtet und müssen anschließend entsprechende Maßnahmen ergreifen. Orientierung bieten hier Vorschriften und Regeln der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, wie etwa die aktuelle DGUV Regel 112-189.

Bei der Ausstattung mit Berufskleidung ist ein erfreulicher Trend zu verzeichnen. Immer mehr Arbeitgeber greifen zu modernen Funktionstextilien. Zwar sind sie in der Anschaffung zum Teil teurer, doch ist der Schutz deutlich höher als veraltete Berufskleidung. Eine

Investition, die sich lohnt, schließlich kann sich kein Unternehmer Fehlzeiten und kranke Mitarbeiter leisten. Zumal dies mit den geeigneten Schutzmaßnamen leicht zu verhindern ist.

Arbeitsschutzkleidung und Winterschutzkleidung bei wolkdirekt

In unserem Online-Shop finden Sie Arbeitskleidung und Winterschutzkleidung für alle Berufsgruppen:

Winterkleidung

Arbeitskleidung bei wolkdirekt

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.