Die DIN-Norm für KFZ Verbandskästen hat sich zum 1. Januar 2014 geändert

KFZ Verbandkasten

Seit Januar 2014 gilt die geänderte Form der DIN 13164

Auf der Grundlage neuester notfallmedizinischer Kenntnisse wurde die DIN für Verbandskästen Anfang dieses Jahres aktualisiert. Die bisher gültigen Verbandskästen dürfen noch bis Ende des Jahres 2014 genutzt und verkauft werden. Autofahrern bleibt somit noch ein wenig Zeit, sich auf die geänderte Norm einzustellen und sich einen neuen Verbandskasten zuzulegen, oder den vorhandenen Verbandskasten zu ergänzen.

Sollte allerdings das Verfallsdatum auf den Erste-Hilfe Produkten im Verbandskasten abgelaufen sein, ist es kostengünstiger, sich einen neuen Verbandskasten zuzulegen.

Änderungen des Inhalts nach DIN 13164

Die geänderte DIN für KFZ Verbandkästen weist auf neue Inhaltsteile hin. Auf der anderen Seite fallen einige Inhaltsteile weg

Inhalt Verbandkasten KFZ nach DIN 13164:

  • Ein Heftpflaster DIN 13019, 5 m x 2,5 cm
  • 14-teiliges Pflasterset
  • Zwei Hautreinigungstücher (nicht für offene Wunden)
  • Ein Verbandpäckchen DIN 13151, 6 cm x 8 cm
  • Zwei Verbandpäckchen DIN 13151, 8 cm x 10 cm
  • Ein Verbandpäckchen DIN 13151, 10 cm x 12 cm
  • Ein Verbandtuch DIN 13152 (für Brandwunden), 40 cm x 60 cm
  • Ein Verbandtuch DIN 13152, 60 cm x 80 cm
  • Sechs Wundkompressen, 10 cm x 10 cm
  • Zwei Fixierbinden DIN 61634, 6 cm x 4 m
  • Drei Fixierbinden DIN 61634, 8 cm x 4 m
  • Zwei Dreiecktücher DIN 13168
  • Eine Rettungsdecke, Mindestmaße 210 cm x 160 cm
  • Eine Schere DIN 58279
  • Vier Paar Einmalhandschuhe DIN EN 455
  • Eine Erste-Hilfe-Broschüre
  • Ein Inhaltsverzeichnis

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.